messe im syromalabarischen Ritus

Sehr gut besucht war der Indische Gottesdienst im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen am 10. Juni in der Pfarrkirche Ferschnitz. Nach einer musikalischen Einstimmung mit einem indischen Chor aus Wien und kurzen Informationen über die St. Thomas Christen in Indien wurde die Hl. Messe nach syromalabarischem Ritus gefeiert. Mit sehr schwungvollen, teilweise selbst komponierten Liedern und Texten, wurde der Gottesdienst durch Kaplan Wilson Abraham und seine Kollegen Pater Bino und Pater Wilson aus Wien zelebriert.

 

Am Schluss der Hl. Messe betonte Dechant Johann Berger mit Dankesworten noch einmal die einzigartige und verbindende Stimmung, mit der dieser Gottesdienst gefeiert wurde.

 

Mit der Agape am Kirchenvorplatz gab es noch einen gemütlichen Ausklang des Abends.

 

Fotos: Christian Teufel